Am 27. August fand das 2. IKEK-Forum im Paul-Schneider-Freizeitheim statt. Unser Bürgermeister Marius Reusch begrüßte die ca. 60 Gäste und erklärte: „Wir wollen uns als Gemeinde weiterentwickeln. Hierzu nutze man die Möglichkeit im Rahmen des IKEK-Programmes, Anregungen der Bürgerinnen und Bürger mit aufzunehmen und zu berücksichtigen.“

Unter freiem Himmel wurden die Zwischenergebnisse der Arbeitsgruppen von der Arbeitsgemeinschaft Team 360 präsentiert. Vor der Projektierungsphase ginge es nun um die Abstimmung von Leitbild, Zielen und Handlungsfeldern. Die Gemeinde Langgöns verankert die Themen Leben/ Wohnen/ Arbeiten/ Erleben und Engagieren als zentrale Themen, um so bis 2035 den bestehenden Herausforderungen zu begegnen und vorhandene Zukunftschancen zu nutzen.

Anschließend gibt es ein 3. Forum, danach eine komplette Zusammenstellung mit Projektierung in den einzelnen Ortsteilen, Maßnahmen sowie Finanzplanung etc.

Es bleibt spannend…

« Unser Landratskandidat Peter Neidel in Lang-Göns Wir fürs Dorf »